#049 – Cynthia Barcomi | TV-Köchin, Kochbuchautorin, Unternehmerin & Power-Frau

Mai 18, 2021 | Interview, Lifestyle, Staffel Zwei

Cynthia Barcomi im Interview

Wer ist Cynthia Barcomi?

Die Frage sollte eher lauten: was ist sie NICHT? Denn Cynthia ist so vieles! TV-Köchin, Backbuchautorin, Gastronomin, Unternehmerin, passionierte Bäckerin und Tänzerin und nicht zuletzt auch noch Vierfach-Mama.

Was ist sein/ihr Produkt?  

  • Koch- und Backbücher 
  • TV-Shows 
  • Backformen/Utensilien 
  • Krankenhauscarepakete 
  • digitale Kochkurse (sonntags von 10-12 Uhr)

Interessante Links aus der Folge

https://www.youtube.com/watch?v=bSnnvxIdWD4 

https://www.cynthiabarcomi.com/ 

https://www.barcomis.de/ 

    Wann gibt’s was?

    • Niemand kann sich der Eingangsfrage entziehen, auch nicht Cynthia. Was sie besonders an ihrer Wahlheimat Berlin liebt, verrät sie ab
      >>>Minute 1:30<<<
       

    • Wie alles begann? Kurze Frage, komplexe Antwort!
      >>>ab Minute 4:30<<<
       

    • Wie kommt eine Amerikanerin in den 80ern eine deutsche Pepsi Werbung?
      >>>ab Minute 16:00<<<
       

    • Einfach machen? Schwerer als man denkt. Bei Cynthias ersten, ganz eigenen Projekten wurde ihr mehr als nur ein Stein in den Weg gelegt
      >>>ab Minute 18:00<<<
       

    • War das Adlon Hotel als eine der ersten großen Kunden vielleicht sogar ihr Erfolgsstart?
      >>>ab Minute 24:30<<<
       

    • Kritik einstecken? Cynthias Umgang damit. (Von dem wir uns alle ein großes Stück abschneiden können!)
      >>>ab Minute 28:30<<<

    • Und WIE ging´s dann vom ersten Café in TV-Shows und an die Kochbuch-Feder?
      >>>ab Minute 34:30<<<
       

    • Motiviert bleiben trotz Pandemie?
      >>>ab Minute 40:45<<<
       

    Kurzzusammenfassung 

    Vom ersten “1. Mai Schrecken” erholt, lernte die Amerikanerin dann doch Berlin lieben. Jetzt lebt sie ruhig gelegen in Zehlendorf. Aber zurück zum Anfang.  

    Born and raised with passions

    Geboren und aufgewachsen in den USA, prägten schon in den frühsten Jahren vor allem zwei Passionen Cynthias Leben: Backen und Tanzen. Wie ein roter Faden zogen sich die beiden Komponenten durch die Internatszeit in New York, ihr Studium plus Diplom in Theaterwissenschaften und Philosophie, das sie zum Teil auch in europäischen Städten wie Florenz absolvierte.  

    Einfach mal machen und ab nach Berlin!

    Und völlig aus dem Bauch heraus zog sie ‘85 nach ihrem Diplom dann einfach nach Berlin. Wohlgemerkt ohne eine Menschenseele hier zu kennen, ohne konkrete Zukunftspläne. Wahnsinnig mutig. Durch Jobs wie das Reinigen eines Ballettstudios und die damit einhergehenden Kontakte, kam sie nach und nach in eine Community, lernte Freunde kennen. Einfach war es definitiv zu keinem Zeitpunkt, aber aufgeben kam für Cynthia NIE in Frage.  
    Fokussiert bleiben, nicht abbringen lassen, auf seine mentale Stärke vertrauen (“Man kann es eh nicht jedem recht machen”) und: Der Weg ist das Ziel. Oder auch “Ziel hinter Ziel hinter Ziel.  

    Etwas fehlte ihr – also nahm Cynthia es selbst in die Hand

    In Cynthias Fall war das erste Ziel, Kaffeebohnen zu rösten (“Die schmeckten mir in Deutschland einfach nicht”). Da das selbstgemachte Gebäck, was sie dazu reichte, aber viel besser ankam, war schnell klar: HIER ist Potential. 1994 eröffnete sie ihr erstes Café im Bergmannkiez. Klingt jetzt fast wie ein wahrgewordener Traum, aber als Frau in der Gastronomie war es damals noch viel schwerer. Die Szene war männerdominiert. Sie war Amerikanerin. Und war mittlerweile sogar zweifache Mama. Nichtsdestotrotz ließ sie sich einfach nicht unterkriegen. Sie erfand sich immer wieder neu und blieb sich gleichzeitig selbst treu. Vielleicht ist genau das ihr Erfolgsgeheimnis.  

    Das Plätzchen wurde ins Rollen gebracht und löste eine Lawine aus

    Es folgten Messen, Koch- und Backsendungen, sie erlangte Reichweite im TV-Bereich und schrieb ihr erstes Backbuch. “Meine Bücher sind meine Botschaft”. Ein schöner, passender Satz, wenn man bedenkt, wie die Rezepte im Buch den Weg nach Berlin gefunden haben. Dann sind es mehr als einfach nur Rezepte, sondern wirklich eine Botschaft. Mittlerweile hat sie sich auch aufgrund der Corona Pandemie etwas aus der Gastronomie zurückgezogen, gibt aber Online-Backkurse und schreibt gerade an ihrem ersten Buch auf Englisch.